Aus der Kommission für Mobilität, Planung und Wirtschaft

JAHRESBERICHT 2021 von Bezirksrat Alexander Groh

Die MPW-Kommission ist jene mit den meisten aus der Bezirksvertretung zugewiesenen Anträgen. Darunter viele „kleine“, aber auch immer wieder große Themenbereiche wie die Parkraumbewirtschaftung, die nach jahrelanger Diskussion im März 2022 endlich kommen soll, oder die „Verbindungsbahn Neu“, zu der es eine Unter-Arbeitsgruppe gibt. In dieser wurden auch schon einige Anträge von uns Grünen, z.B. zum begleitenden Rad- und Fußweg und zu den Bepflanzungen im Zuge ökologischer Ausgleichsmaßnahmen behandelt. 

Schon länger ein Thema ist die Begegnungszone Altgasse – die Verwirklichung ist für 2022 angekündigt, parkplatzbefreit.

Wir konnten durch Anträge die Errichtung von Fahrradabstellanlagen beim Lainzer Tor und vor der Speisinger Straße 56 erreichen, und inzwischen wurde von einer von allen Parteien beschickten Arbeitsgruppe gemeinsam eine Liste mit über einem Dutzend Abstellanlagen erstellt, die nun errichtet werden sollen. Es wurden auch Vorschläge für die Organisation des Radverkehrs entlang des Wientals und an anderen Stellen des Bezirks erarbeitet.

Zu grünen Anträgen bezüglich sicherer Schulvorplätze in Ober St. Veit (Hietzinger Hauptstraße 166-168), in der Steinlechnergasse und in der Auhofstraße 49 werden Ortsverhandlungen durchgeführt.

Bedauerlich ist jedoch, dass immer wieder auch Anträge von uns abgelehnt werden, selbst wenn aus fachlicher Sicht kein Einwand besteht, z.B. bei der Verkehrsberuhigung der Fasangartengasse zwischen Hofwiesengasse und Himmelbaurgasse im Zuge der bis Frühsommer 2022 bestehenden Baustelle. Bei den großen Fraktionen scheint es, als ob sich manchmal die „Windschutzscheiben-Perspektive​“ gegen die Vernunft durchsetzt.

Wir können da nur auf einen Lernprozess hoffen…

Skip to content