Bezirke
Navigation:
am 16. Dezember 2016

Antrag: Gendergerechtigkeit des Budgets

- Die gerechte Beteiligung von Frauen und Männern an allen finanziellen und materiellen Ressourcen des Bezirks ist notwendig.

Der Klub der Grünen Alternative Hietzing stellt gemäß § 24 Abs. 1 der Geschäftsordnung für die Bezirksvertretung in der Bezirksvertretungssitzung am 14.12.2016 folgenden

Antrag

Die zuständigen Stellen der Stadt Wien werden ersucht, das Bezirksbudget 2017 im Sinne des von der EU vorgesehenen Gender Mainstreaming in allen politischen Bereichen auf Gendergerechtigkeit zu überprüfen. Gender Mainstreaming heißt, dass alle Beschlüsse und Maßnahmen dahingehend zu überprüfen sind, wie sie sich auf Frauen und Männer auswirken und dementsprechende ausgleichende Maßnahmen zu setzen sind.

Begründung

Mit dem Vollzug der EU-Richtlinie bezüglich Gender Mainstreaming auf Bezirksebene würde Hietzing ein deutliches Zeichen setzen, die Politik geschlechtssensibel zu organisieren. Nur wenn bei Erstellung des Budgets auch Gender Budgeting Eingang ndet, kann gesichert werden, dass Frauen und Männer gleichermaßen von den Ausgaben des Bezirks pro tieren. 

Der Antrag wurde mehrstimmig, mit Ausnahme der FPÖ, angenommen.