Bezirke
Navigation:
am 29. September

Neues von der Verbindungsbahn

Alexander Groh - In regelmäßigen Abständen werden die politischen Parteien in Hietzing von der ÖBB über den laufenden Entwicklungs- und Planungsstand der Erneuerung der Verbindungsbahn informiert. Da lt. ÖBB bereits über 800 Anregungen und Vorschläge eingelangt sind, erhofft man sich Informationen darüber, was davon umgesetzt werden kann.

​Entsprechend der BürgerInneninitiative von 2014 und dem jetzt bewilligten Budget ist die Realisierung eines 15min-Takts und 2-spurigen Ausbaus nach Auskunft der ÖBB nur gemäß den bisherigen Unterlagen technisch möglich.  Bei der letzten Bezirksvertretungssitzung am 20. September haben die Hietzinger Grünen (gemeinsam mit den anderen Parteien!!) mehrere Anträge im Sinne der Hietzinger BürgerInnen an die zuständigen Stellen der Stadt Wien gestellt. Wir fordern eine alternative Route des Güterverkehrs, eine Intervallverdichtung der S80, eine Tieferlegung gemäß den technischen Möglichkeiten als auch eine verstärkte Mitwirkung der BürgerInnen bei der Neugestaltung.

Hellhörig wird man allerdings, wenn verlautbart wird, dass nach Fertigstellung möglicherweise die „Westbahn“ ihre Züge - vom Hauptbahnhof kommend!! - über die Station Hütteldorf fahren lassen will!!  Dann wird sicher auch die ÖBB diese Idee aufgreifen und Züge nach oben verlegen. Da könnte auf uns HietzingerInnen eine große Mehrbelastung zukommen!

In der ersten Oktoberwoche soll eine ÖBB-Verbindungsbahn-Infobox auf der Lainzerstrasse 172  Aufgestellt werden. Im November gibt es wieder eine Info-Veranstaltung in der VHS-Hietzing. (Datum wird von der ÖBB noch genannt)​

Die „neue“ Verbindungsbahn bei der Haltestelle Stranzenbergbrücke