Bezirke
Navigation:
am 27. Jänner

GRÜNER ANTRAG: Bäume in Hietzing

Andrea Diawara - Immer wieder kommt es unter BewohnerInnen im Bezirk auf Grund von Baumfällungen zu Unverständnis und Aufregung. Unzählige Anträge haben wir dazu in der Bezirksvertretung schon gestellt.

Immer wieder kommt es unter BewohnerInnen im Bezirk auf Grund von Baumfällungen zu Unverständnis und Aufregung. Wird man in der Früh durch eine Motorsäge geweckt und ist dann der Baum vor dem Fenster, der eigentlich schon immer da war, plötzlich weg, ist der Ärger natürlich nachvollziehbar. Unzählige Anträge haben wir dazu in der
Bezirksvertretung schon gestellt. Im Umweltausschuss vom 25. Jänner konnten wir bezugnehmend auf unsere Anträge von September und Dezember 2017 (Wortlaut siehe unten) folgende Erfolge erzielen:


Von der MA 42 wurde uns versichert, dass bei großflächigeren Fällungen ab etwa 20 Bäumen auf öffentlichem Grund die AnrainerInnen mittels Postwurfsendung informiert werden. Bei geringerer Anzahl und einzelnen Fällungen ist das aus organisatorischen und finanziellen
Gründen nicht möglich. Fragen können aber jederzeit durch die MitarbeiterInnen des Gartentelefons der MA 42, 01/4000-8042, MO-Fr von 7h-15h, beantwortet werden.


Berichtet wurde uns weiter, dass im Jahr 2017 269 Bäume neu gepflanzt wurden, 178 wurden zur Fällung freigegeben, davon bereits 67 gefällt. Diese Informationen sollen in Zukunft immer zu Jahresbeginn auf der Bezirkshomepage zu finden sein.


Nachpflanzungen erfolgen nach ökologischen Gegebenheiten. Spitzahorn und Linde werden nicht mehr nachgepflanzt, aber neue Ulmensorten, die besonders widerstandsfähig sind, ebenso wie Ginko.


Wir, die Hietzinger GRÜNEN, werden uns weiterhin um die Bäume im Bezirk, die uns ein großes Anliegen sind, bemühen. Vielen Dank an alle HietzingerInnen, die sich mit großem Engagement für die Hietzinger Bäume einsetzen!



25. S-796397/17 BR Johannes STÖCKLER,
BRin Dr. Lore BRANDL-BERGER, BRin Andrea DIAWARA, GRÜNE „Hinweise auf Baumfällungen“: Die zuständigen Stellen der Stadt Wien mögen prüfen, ob in Zukunft bei Fällungen von einer höheren Anzahl von
Bäumen in Hietzing zwei Tage davor mit Tafeln auf die Fällungen mit Begründung hingewiesen werden kann. Begründung: Fällungen kranker
Eschen im Hörndlwald haben zu verständlichem Unmut bei AnrainerInnen geführt.

12. S-1041958/17 BRin Andrea DIAWARA,

BRin Ramona WENDTNER, GRÜNE Betreff: Information über Baumfällungen und Nachpflanzungen Die MA 42 wird ersucht im nächsten Umweltausschuss darüber zu informieren, wann, wo und wie viele
Fällungen im Jahr 2017 auf öffentlichem Grund erfolgt sind und wann, wo und wie viele Ersatzpflanzungen entsprechend dem
Baumschutzgesetz §6 durchgeführt wurden. Des Weiteren sollte angedacht werden, diese Information auf der Bezirkshomepage zu
veröffentlichen. Begründung: Viele Hietzinger BürgerInnen zeigen sich über Baumfällungen besorgt. Eine Information darüber, dass
ordnungsgemäß nachgepflanzt wurde, ist deshalb wünschenswert.